Kaffeevollautomat für Gastronomie

Angebote für Kaffeevollautomaten
Kostenlos & unverbindlich

100% Kostenlosbis zu 30% sparen

Welche Art bevorzugen Sie?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

Kaffeevollautomat für Gastronomie

Ist unser Portal hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

In der Gastronomie werden spezielle Ansprüche an Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten gestellt. Denn jeden Tag werden unzählige Kaffees ausgegeben, wobei eine konstant hohe Qualität erhalten werden muss. Der folgende Text beschreibt, was einen Kaffeevollautomaten so besonders macht, warum er in der Gastronomie unverzichtbar ist, welche unterschiedlichen Arten es gibt und welche Anforderungen er erfüllen sollte.

1. Was ist der Unterschied zwischen einer Siebträgermaschine und einem Kaffeevollautomaten?

Je nachdem welche Kaffeespezialitäten Sie in Ihrem Betrieb anbieten möchten, können sie entweder eine klassische Siebträger-Espressomaschine oder aber einen Kaffeevollautomaten wählen. Während Erstere schon etwas Übung voraussetzt, lässt sich der Vollautomat auch von Laien sehr schnell bedienen. Zudem liefert er eine konstant gute Kaffeequalität, denn die Zubereitung erfolgt komplett automatisch. Je nach Ausstattung sind Kaffeevollautomaten mit einem integrierten Mahlwerk oder einem separaten Fachausgestattet, in der vorgemahlenes Kaffeepulver untergebracht werden kann.

Eine Tasse Kaffee, die mit dem Vollautomaten hergestellt wird, kostet abhängig von der Qualität der jeweiligen Kaffeebohnen, ungefähr 10 bis 30 Cent. Im Vergleich zu der Siebträgermaschine benötigt er auch eine deutlich geringere Vorlaufzeit, bis er verwendet werden kann.

2. Welchen Anforderungen sollte ein Kaffeevollautomat für die Gastronomie gerecht werden?

Kaffeemaschinen, die in der Gastronomie Anwendung finden, müssen höheren Anforderungen gerecht werden als solche, die im Privatgebrauch genutzt werden. So muss die Qualität des Kaffees konstant hoch sein. Zudem sollten Sie ein Gerät wählen, dass ausreichend Leistung aufweist. Denn schließlich wollen Sie dem Kunden so schnell es geht seinen Kaffee liefern können. Viele Modelle sind mit einem sehr großen Bohnenbehälter, mehreren sehr starken Brüheinheiten und auch mehreren Mühlen ausgestattet. So wird es möglich, stündlich bis zu 200 Tassen Kaffee zu produzieren. Da der Kaffeevollautomat den ganzen Tag über genutzt wird, sollte er hochwertig verarbeitet sein und eine möglichst lange Lebensdauer aufweisen.

3. Wie teuer ist ein Kaffeevollautomat für die Gastronomie?

Wenn Sie vorhaben, einen Kaffeevollautomaten für Ihren Betrieb zu kaufen, sollten Sie mindestens 1.500 Euro einplanen. Je nach Ausstattung, Modell und Hersteller können es allerdings auch mehrere Tausend Euro werden. So müssen Sie nicht selten für einen guten Kaffeevollautmaten, der in der Gastronomie genutzt werden soll, rund 6.000 Euro bezahlen. Denn die Leistung und die Qualität haben ihren Preis. Zusätzlich müssen Sie auch den Anschaffungspreis für eine Kaffeemühle einplanen.

4. Wie genau funktioniert ein Kaffeevollautomat?

Bei einem Kaffeevollautomaten wird der komplette Zubereitungsprozess elektronisch gesteuert. Zunächst werden die Kaffeebohnen gemahlen und das so entstehende Kaffeepulver in einen Zylinder weitergeleitet. Dort wird es mithilfe eines Kolbens gepresst und heißes Wasser, mit einem Druck von ungefähr neun Bar, durch das Pulver geleitet. Das Endprodukt fließt durch einen Auslauf in die Tasse. Der Kaffeesatz gelangt in einen Satzbehälter und kann so problemlos entfernt werden. Je nach Hersteller und Modell kann der Zubereitungsprozess mehr oder weniger variieren.

Übersicht beider Geräte:

SiebträgermaschineKaffeevollautomat
Hochwertiges Professionelles gerät für Barista
Rezeptur ist individuell möglich
Kaffeemühle und Milchaufschäumer sind exra Anzuschaffen
Für die Crema ist eine etwas längere Zubereitungszeit nötig
Gerät ist leicht bedienbar

große Vielfalt der Kaffespezialitäten auf Knopfdruck

Schnellere Zubereitung

Die rezeptur ist nicht frei wählbar

5. Den passenden Kaffee auswählen

Auch wenn Sie einen Kaffeevollautomaten in Ihrem Betrieb aufstellen, ist dies noch keine Garantie für einen erstklassigen Kaffeegenuss. Mindestens genauso wichtig ist die Wahl des richtigen Kaffees. Bei Großhändlern können Sie zahlreiche unterschiedliche Sorten und Röstungen erwerben. Um alle gewünschten Kaffeespezialitäten herstellen zu können, sollten Sie alle benötigten Mischungen kaufen.Größere Maschinen sind mit mehreren Bohnenbehältern ausgestattet, um jedem Kunden den passenden Kaffee bieten zu können. Wenn allerdings eine kleinere Maschine, mit lediglich einem Bohnenfach, vorhanden ist, sollten Sie auf dunkle Kaffeeröstungen setzen. Mit diesen lassen sich problemlos Latte macchiato, Cappuccino, Ristretto und Espresso zubereiten.Mittlere Kaffeeröstungen stellen einen guten Kompromiss dar, allerdings kann mit ihnen kein voller Espressogeschmack erreicht werden. Dennoch lassen sich mit ihnen die meisten Kunden zufriedengstellen. Helle Kaffeeröstungen eignen sich hingegen für Maschinen, die die verschiedenen Getränke in dem sogenannten Filterkaffee-Prinzip herstellen.Um den Kaffee in vollen Zügen genießen zu können, kann es Sinn machen, einen Wasserfilter zu kaufen. Diesen können Sie auch zu diversen weiteren Zwecken nutzen.

6. Zusammenfassung

  • Die Siebträgermaschie setzt etwas Übung vorraus.
  • Der Kaffevollautomat kann von Laien benutzt werden.
  • Bei beiden Geräten liegt der Preis pro Tasse je nach Qualität der Kaffeebohnen zwischen 10-30 Cent.
  • Je nach Gerät muss ein Anschaffungspreis von einer Kaffeemühle oder einen Wasserfilter eingeplant werden.
  • Maschinen für die Gastronomie sollten eine Hohe Qualität haben, da sie Stündlich ca. 200 Tassen Kaffee produzieren muss.
  • Kleinere Modelle sind bevorzugt mit einer Dunklen Bohnenröstung zu verwenden, damit sind die gängigsten Getränke zum zubereiten.
Sparen Sie bis zu 30%.

Schreiben Sie Ihre Meinung