Kaffeevollautomaten für Hotels – Kriterien, die beim Kauf eine wichtige Rolle spielen

Angebote für Kaffeevollautomaten
Kostenlos & unverbindlich

100% Kostenlosbis zu 30% sparen

Welche Art bevorzugen Sie?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

Kaffeevollautomaten für Hotels – Kriterien, die beim Kauf eine wichtige Rolle spielen

Ist unser Portal hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Im Hotel soll sich der Gast wie zuhause fühlen. Dazu zählt allerdings auch ein hochwertiger Kaffee, der schnell und einfach zubereitet ist. Mit Kapsel- oder Padmaschinen können jedoch die wenigsten Hotels den Kaffeekonsum ihrer Gäste abdecken. Deshalb wird immer öfter auf einen Kaffeevollautomaten zurückgegriffen. Beim Kauf sollte jedoch bereits klar sein, welche Anforderungen die Gäste an den Kaffee und die Maschine stellen. So kann ganz einfach ermittelt werden, welcher Kaffeevollautomat der Richtige für den Hotelbetrieb ist.

Die Gäste erwarten eine große Kaffeevielfalt

Foto: August_0802 / www.shutterstock.com

Jeder Gast ist individuell. So ist es auch mit seinem Kaffeegeschmack. Deshalb ist es wichtig, dass der Kaffeevollautomat eine große Auswahl an Kaffeespezialitäten vorweisen kann. Immerhin ist die Welt des Kaffees inzwischen sehr vielfältig und so hat auch jeder Gast einen ganz persönlichen Favoriten. Der eine bevorzugt einen aromatischen Cappuccino zum Frühstück, dem anderen ist der Espresso in einer kurzen Konferenzpause wichtig. Auch Spezialitäten, wie etwa Latte Macchiato oder Kaffee mit besonderem Vanillegeschmack, sind inzwischen sehr gefragt.

Um allen Wünschen gerecht zu werden, sollte der Kaffeevollautomat also ein breites Spektrum an Heißgetränken bieten können. Ein solch große Auswahl bietet beispielsweise die Nescafé Alegria 8/60. Sie bereitet nicht nur Espresso, Cappuccino und Kaffee zu, sondern unter anderem auch Kakao und Café au Lait. Außerdem bietet sie eine Heißwasser-Funktion, die besonders für Teetrinker interessant ist.

Eine intuitive und schnelle Bedienung ist effizient

Ein Kaffeevollautomat, der im Frühstücksbereich, aber auch in der Hotellobby oder auf dem Flur zum Einsatz kommen soll, muss leicht zu bedienen sein. Gäste, als auch das Personal, profitieren von einer leichten und intuitiven Bedienung des Kaffeevollautomaten. Besonders dann, wenn es schnell gehen soll, wie etwa am Frühstücksbuffet, ist es wichtig, dass der Gast die Maschine nicht kennen muss. Ein oder zwei kleine Handgriffe sollten in diesem Fall genügen, um einen geschmackvollen Kaffee aufgebrüht zu bekommen. Gleichzeitig kann so Personal eingespart werden, dass den Gästen den Kaffeevollautomaten gegebenenfalls erklären muss oder ihn gar für sie bedient. Ein solches Gerät kann beispielsweise der Rheavendors Cino XS Grande Presso Bean sein, da der relativ hohe Preis durch die einfache Bedienung ausgeglichen wird.

Die Kaffeequalität entscheidet über den Kaffeekonsum

Für den Gast stellt auch die Qualität des Kaffees einen hohen Stellenwert dar. Kaffeegeschmack setzt sich aus über 800 Aromen zusammen und ist somit ein komplexes Naturprodukt. Ein guter Kaffee verfügt somit über eine Vielzahl an Aromen, die einen abwechslungsreichen und vielseitigen Geschmack gewährleisten. Deshalb ist es besonders wichtig eine hochwertige Kaffeemarke zu verwenden, die eine konstante und ausgezeichnete Qualität garantieren kann.

Wie der Kaffee letztendlich schmeckt, hängt allerdings besonders von der Zubereitung ab. So trägt der Kaffeevollautomat wesentlich zum tatsächlichen Geschmack des Kaffees bei. Bei der Anschaffung sollte somit auf den Mahlgrad und die Wassertemperatur geachtet werden. Aber auch das spätere Verhältnis von Kaffee zu Wasser ist entscheidend. Dieser entscheidet nämlich darüber, ob der Kaffee am Ende den optimalen Geschmack hat.

Zeit ist Geld - auch beim Kaffeevollautomaten

In den meisten Hotels werden die Kaffeevollautomaten von vielen Menschen genutzt. Ist die Maschine allerdings zu langsam, kann das schnell zu einer langen Warteschlange führen und den ein oder anderen sogar vom Kaffeegenuss abhalten, da die Wartezeit zu lang ist. Natürlich benötigt ein Kaffeevollautomat einige Sekunden, bis er eingeschaltet und tatsächlich einsatzbereit ist. Allerdings gewährleisten gute Modelle meist eine deutlich kürzere Wartezeit.

Kommt es, vor allem in den Stoßzeiten, zu sehr hohen Tassenzahlen ist es manchmal aber sinnvoll, anstelle einer großen Maschine zwei kleine Kaffeevollautomaten einzusetzen. So kann die Geschwindigkeit deutlich erhöht werden.

Der Verbrauch entscheidet über die Kapazität

Foto: P A / www.shutterstock.com

Egal, ob es sich nun um ein kleines oder großes Hotel handelt. In jedem Fall sollten sich Gedanken darüber gemacht werden, wie viel Kaffeetassen am Tag zubereitet werden sollen. Kleine Hotels, mit einem Kaffeebedarf von etwa 40 Tassen am Tag, kommen oft schon mit kleineren Kaffeevollautomaten für das Büro aus. Große Hotels hingegen benötigen Kaffeeautomaten mit einer hohen Kapazität. Außerdem sollte sich die Kapazität zusätzlich am Standort der Kaffeemaschine orientieren. Die Maschine in einem Konferenzraum oder in einer Suite muss deutlich weniger Kaffeespezialitäten pro Tag aufbrühen, als etwa ein Kaffeevollautomat in der Hotellobby. Müssen täglich bis zu 350 Tassen zubereitet werden, eignet sich beispielsweise die Ultima Duo 2. Gleichzeitig besitzt diese Maschine nämlich auch eine sehr große Auswahl von bis zu 24 Kaffeevariationen. In jedem Fall sollte die Kapazität des Kaffeevollautomaten 10 % höher sein, als sie in Spitzenzeiten benötigt wird.

Die Hygiene des Kaffeevollautomaten ist besonders wichtig

Häufig kommt es darauf an, wie viel Kaffee täglich aus dem Automaten kommen soll, um festzustellen, ob ein Wassertank ausreichend ist oder ein fester Wasseranschluss benötigt wird. Der feste Wasseranschluss ist in vielen Fällen aber deutlich hygienischer als ein einfacher Wassertank. Wenn es um die Hygiene des Kaffeevollautomaten geht, ist zudem wichtig, dass die Brüheinheit schnell und einfach entnommen werden kann. Diese sollte nämlich regelmäßig gereinigt werden. Manche Maschine bietet aber auch eine automatische Reinigung und sogar Entkalkung. Für den Hotelbetrieb zahlt sich aber immer ein Kaffeevollautomat aus, der mit wenig Personal- und Zeitaufwand optimal zu reinigen und somit sehr hygienisch ist.

Diese Bezahlsysteme eignen sich für den Hotelbetrieb

Die wenigsten Hotels bieten ihre Kaffeespezialitäten kostenlos an. Deshalb ist es wichtig, bereits im Vorhinein zu wissen, wie die Bezahlung stattfinden soll. Einige Kaffeevollautomaten haben ein integriertes Zahlsystem, das sich ausschließlich im Selbstbedienungsbereich auszahlt. Die Zahlsysteme unterscheiden sich allerdings deutlich. So gibt es Maschinen mit Münzeinwurf, aber auch Kartenzahlung ist bei einigen Vollautomaten durchaus möglich. In manchen Fällen bietet sich aber auch eine Jeton-System an, dieses verringert vor allem das Risiko von Vandalismus am Kaffeevollautomaten, da die Jetons keinen realen Wert besitzen, wenn sie außerhalb des Systems sind. Ein Kaffeevollautomat mit integriertem Bezahlsystem ist die CIT 3201 Table-Top Instant von Sielaff Sielissimo. Diese kommuniziert über die Protokolle mit dem Bezahlsystem und verfügt über ein 4-zeiliges Display.

Für eine schnelle Problembeseitigung

Foto: ultramansk / www.shutterstock.com

Wird ein Kaffeevollautomat beschafft, ist es wichtig, auf den Service des Aufstellers zu achten. Denn für den Betrieb des Hotels ist es bei Problemen sehr wichtig, dass der Automat schnell wieder in Takt ist. Der Aufsteller sollte demnach effizient und schnell reagieren können. Mit einem Wartungsvertrag gibt es bereits einen Plan B im Falle eines Ausfalls der Maschine. Der Aufsteller übernimmt die Reinigungs- und Wartungsarbeiten allerdings auch im Rahmen des Voll-Operating. Deshalb ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass der Aufsteller hohe Service-Standards hat. In manchen Fällen bieten die Aufsteller zusätzliche Leistungen an, die möglicherweise auch einen Einfluss auf die Wahl des richtigen Aufstellers haben können.

Kaffeevollautomaten lassen sich mieten

Wenn es an die Anschaffung eines neuen Kaffeevollautomaten geht, gibt es in einigen Fällen die Möglichkeit, den Automaten zu mieten. So müssen die oft hohen Kosten für eine neue Maschine nicht vom Hotel getragen werden. Besonders die kleinen Kaffeevollautomaten für besondere Suiten werden häufig vermietet - können allerdings auch gekauft werden. Im Rahmen der Miete sind oftmals bereits die meisten Wartungs- und Servicekosten abgedeckt. Große Vollautomaten werden meist jedoch im Voll- oder Halboperating betrieben. Beim Volloperating betreibt der Aufsteller den Kaffeevollautomaten Autark. Dafür vermietet das Hotel lediglich den Stellplatz an den Aufsteller. Allerdings erhält der Aufsteller alle Einnahmen, trägt dafür aber auch alle anfallenden Kosten. Soll das Hotel die Einnahmen der Maschine erhalten, bietet sich das Halboperating an. In diesem Fall mietet das Hotel den Kaffeevollautomaten an.

 

Sparen Sie bis zu 30%.